© STADTKAPELLE BAD WIMPFEN e.V. 2018  
MUSIKVEREIN STADTKAPELLE BAD WIMPFEN e.V.
Home Stadtkapelle Jugendkapelle Kapellino Vereinsleben Förderer & Links Kontakt
Am 26.01.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Bad Wimpfen statt. Der 1. Vorstand Jürgen Wolpert eröffnet pünktlich um 19:30 Uhr die Versammlung. Er hieß die Mitglieder, Ehrenmitglieder und Herrn Bürgermeister Brechter herzlich willkommen. Der Erste Bericht wird vom 1. Vorstand vorgetragen. Die Jahreszusammenfassung fällt positiv auf. Viele Konzerte konnten unter dem Dirigent Florian Fischer erfolgreich gehalten werden. Darauf folgte ein Lob für die nahtlose Integration des Dirigenten wie auch den Jungmusikern in das bestehende Orchester. Alle Termine im Jahreskalender konnten wahrgenommen werden. Im kommenden Jahr bzw. 2018 wird kein Sommerfest stattfinden. Die Kapelle konzentriert sich weiterhin auf das Rettichfest und in diesem Jahr auf die Bewirtung während des Tags der offenen Türe im Holzland Neckarmühlbach. Wolpert bedankt sich bei seinen Mitgliedern für den unermüdlichen Einsatz und wünscht weiterhin viel Freude und Engagement mit und im Verein. Darauf folge der Bericht des Dirigenten. Florian Fischer ist in der Kapelle angekommen. Nach einem Jahr intensiven Kennenlernens kann er die Stärken und Schwächen des Orchesters gut einschätzen und plant daher viele neue Stücke und Events. Am Herzen liegt ihm, dass die Musiker lernen „Musik zu machen“. Aufeinander hören, das große Ganze zu erfassen. Noch wichtiger waren ihm die Jugendarbeit und die Zusammenarbeit mit dem Vorstand in Sachen Jungmusiker und Ausbildung. Fischer sprühte vor Ideen und sieht erwartungsvoll in eine gemeinsame Zukunft mit der Stadtkapelle Bad Wimpfen. Den Bericht von Jugendirigentin Annette Waible übernimmt krankheitsbedingt, Maxine Jung (Jugendleiterin).  Lobend erwähnt wird zuerst die mit „sehr gut“ abgeschlossene Teilnahme am Jugendkritikspiel. Diese Leistung zeigt die hervorragende Arbeit  Waibles und den Teamgeist der jungen Gruppe. Der Probenbesuch sei immer gut und die Qualität nimmt stetig zu. Der Auftritt am Jahreskonzert war ungewohnt platziert jedoch haben die Jugendlichen eine sehr souveräne Leistung dargeboten. Das Augenmerk möchte die Dirigentin weiterhin auf die Tonbildung und Intonation richten. Auch gemeinsame Ausflüge sind wieder geplant. Als nahtlosen Übergang nutzt Maxine Jung die Überleitung zum Bericht der Jugendleiterin. Als Highlight galt der Jahresausflug im Sommer in den Kletterpark in Weinsberg. Das hätte dem Gruppengefühl sehr gut getan. Auch der Einsatz am Muttertagskonzert war eine wiederholenswerte Aktion.  Die viele Arbeit und Organisation rund um Feste und Ausflüge und Konzerte sind es wert und dies spiegelt sich an der steigenden Anzahl von Jungmusikern. Abschließend berichtet der Kassier Jürgen Knopp. Es gab keine besonderen Einnahmen und Ausgaben und er sei mit der finanziellen soweit zufrieden. Jedoch sind unerwartete Ausgaben trotzdem ein Problem, denn die Einnahmen stehen und fallen mit den Festen. Im großen um ganzen sei die Kapelle aber ein bescheidener und sparsamer Verein. Die Kassenprüfung wurde erfolgreich von Herrn Michael Baier vorgenommen. Der Vorstand wurde mit persönlichen Worten des Bürgermeister Brechters entlastet. Durch den Wahlvorgang führte Herr Alexander Wörner. Neu und einstimmig gewählt wurden die Schriftführerin Brigitte Holl, die Kapellensprecherin Daniela Hermann, die Pressewartin Michaela Baier, der Notenwart Timo Badenbach und der 2. Vorsitzende Andresas Jung. Wir gratulieren an dieser Stelle den neuen Vorstandsmitgliedern und wünschen viel Erfolg. Jürgen Wolpert beendete die Jahreshauptversammlung mit einer terminlichen Vorschau für 2018. In diesem Jahr wird zum Jubiläumsjahr ernannt. 125 Jahre Stadtkapelle Bad Wimpfen. Daraufhin folgen über das Kalenderjahr Berichte und Bilder. Besonders zu erwähnen sind die neuen Ehrenmitglieder Andreas Jung, Reneé Freier und Corinna Schuischel, Brigitte Holl, Jürgen Müller und Walter Schöbel. Michaela Baier