© STADTKAPELLE BAD WIMPFEN e.V. 2018  
MUSIKVEREIN STADTKAPELLE BAD WIMPFEN e.V.
Home Stadtkapelle Jugendkapelle Kapellino Vereinsleben Förderer & Links Kontakt
Ein ganz besonderes Jahreskonzert 2015 Das Konzert eröffnet hat in diesem Jahr das Kapellino! Nichts besonderes? Das Kapellino besteht zur Zeit aus 6 Jungmusikern. Wie mutig muss man sein, um als junger Musiker vor so einem großen Publikum zu spielen? Obwohl man weiß, dass jeder Ton, sei er falsch oder richtig von allen gehört wird. Man kann sich hinter niemandem verstecken und seine Fehler vertuschen. Umso mehr sind wir, als alte Hasen, sehr stolz auf unsere Jugend! Das habt ihr toll gemacht! Auch die Jugendkapelle, unter der Leitung von Annette Waible, hat seine Stücke sehr selbstbewusst dargeboten. Was hierbei besonders war? Felix Schuderer, der Oboist der Jugendkapelle dirigierte selbst ein Stück an diesem Konzertabend. Felix, das war einfach klasse! Tja, jetzt denken Sie sicherlich was soll da noch kommen? Die Hauptkapelle natürlich! Wie jedes Jahr suchte unser Dirigent Jürgen Krieger die Stücke für das Konzert aus. Meist eine bunte Mischung, „von jedem ebbes“. Zum Thema Abenteuer und Legenden spielten wir, „Of Sailors and Whales“, „El Camino Real“, „A Man And His Trumpet“, „The Jungle Book“. Was hieran besonders war? Singende Musiker, Geschichtenerzähler, Solisten aus den eigenen Reihen.... und und und! Ehrungen gab es auch, besonders viele sogar! 9 Stück im Gesamten. Johanna Spahn (10 Jahre), Michaela Baier (20 Jahre), Michael Keller (20 Jahre), Mario May (20 Jahre), Christiane Wolpert (20 Jahre), Matthias Tutsch (30 Jahre), Matthias Hummel (30 Jahre), Alex Thüringer (30 Jahre), und Volker Hafner (30 Jahre) Das Konzert schien dem Publikum besonders gut gefallen zu haben, und wir haben uns nicht lange bitten lassen und gaben noch zwei Zugaben. Polkafans freuten sich über „Wir Musikanten“ und „Ein halbes Jahrhundert“. Das „Besonderste“ zum Schluss... Alle Musiker von besonders jung bis besonders alt waren auf der Bühne versammelt und spielten gemeinsam „How To Train Your Dragon“ aus dem Film, Drachenzähmen leicht gemacht. An dieser Stelle nicht zu vergessen, ein Lob und ein Dankeschön an unsere vielen fleißigen Helfer und Helferinnen, die uns immer tatkräftig unterstützen! Und ich kann Ihnen versichern, auch nach dem Konzert war es noch besonders schön! Michaela Baier