© STADTKAPELLE BAD WIMPFEN e.V. 2018  
MUSIKVEREIN STADTKAPELLE BAD WIMPFEN e.V.
Home Stadtkapelle Jugendkapelle Kapellino Vereinsleben Förderer & Links Kontakt
Nicht zur Strafe, nur zur Übung... Nach der regulären Gesamtprobe am vergangen Freitag, trafen sich die Musiker der Stadtkapelle Bad Wimpfen schon ab 9:30 Uhr in der Ludwig-Frohnhäuser-Schule zum alljährlichen Probenwochenende. Die Trompeten und Posaunen hatten als Erste das Vergnügen und waren schon fleißig mit der Probenarbeit im Gange als dann ab 10 Uhr der Rest der Mannschaft sich in der Aula einfand und mit Jürgen Wolpert zu proben. Bis dahin lief alles wie gewohnt. Sind ja alles alte Musikerhasen. Doch in diesem Jahr fiel unserem Dirigenten Jürgen Krieger was Neues ein. Ein Klassiker der Volksmusik hatte es ihm angetan, „Dem Land Tirol die Treue“. Wer es kennt weiß, dass in diesem Lied gesungen wird. Jürgen Wolpert hatte sich bereit erklärt mit uns Musikern eine Chorprobe abzuhalten. Nach dem Einsingen wurden kurzerhand Gruppen eingeteilt. Nicht jeder Musiker war mit sich und seiner Rolle  zufrieden und musste erst alle Gruppen durchprobieren bis er endlich seine persönliche Tonlage fand (ich sage nicht wer es war...). Zum Schluss waren doch alle zufrieden. Lassen sie sich überraschen und wer mag darf auch gerne mitsingen. Zum Mittagessen luden wir uns aufgrund der Umleitungsfahrerei ins Singlokal des Cantus Juvenis ein. Durch Steaks und leckere Salate gestärkt konnte die Proberei weitergehen. Einzelne Register probten bis 18:00 Uhr bis es endlich um 18:30 Uhr zur Gesamtprobe ging. Jürgen Krieger lobte unterdessen das Ergebnis des Tages, fand aber noch ein paar Stellen die wir Verbessern sollten. Ab 20:00 Uhr bauten sich die Musiker und Musikerinnen erstmal wieder, mit einem Vesper und einem  Bier oder auch Sekt, auf. Der Cantus Juvenis kam natürllich auch dazu, denn die Siegesbeute vom Floßrennen musste ja noch vernichtet werden. Ein Fäßchen Bier und eine Dreiliterflasche Asbach Uralt. Und natürlich ist nichts übrig geblieben. So ein Musiker hat es halt auch echt schwer... Wir möchten uns für die Beherbergung der Kapelle und das Vertrauen des Gesangvereins bedanken. Dem Ein oder Anderen ist das Aufstehen am Sonntag sicherlich schwer gefallen. Aber alle waren tapfer und probten konzentriert bis zum letzten Taktschlag. Wir freuen uns Sie bei unserem Jahreskonzert am 15.11.2014 um 19:30 Uhr begrüßen zu dürfen. Unter dem Motto „Anekdoten, Märchen und Geschichten“. Michaela Baier